• Thema

  • Technologie

Apple deaktiviert PWAs in der EU: Die Auswirkungen des Digital Markets Act

Screenshot eines Iphone-Bildschirms mit dem Safari App in der Mitte
Beitrag speichern

Noch kein Konto? Registrieren

In einem kürzlich aktualisierten Beitrag auf seiner Website erklärt Apple, warum Progressive Web Apps (PWAs) auf iPhones in der EU nicht mehr vollständig funktionieren. Entgegen erster Vermutungen handelt es sich nicht um einen Fehler, sondern um eine Reaktion auf die neue EU-Verordnung Digital Markets Act (DMA). Diese Verordnung verlangt von Apple, alternative Browser-Engines zuzulassen, was zu Komplexitäten führt, die die bisherige Unterstützung von PWAs unmöglich machen. Zuvor hatten Entwickler bemerkt, dass PWAs nach der Installation der neuesten iOS-Betas in der EU nicht mehr wie gewohnt funktionierten, sondern lediglich als Website-Verknüpfungen behandelt wurden.

Die Änderung bedeutete, dass PWAs nicht mehr über Funktionen wie separate Fenster, Benachrichtigungen oder langfristigen lokalen Speicher verfügten.

Apple erklärt, dass die Umsetzung der DMA-Anforderungen eine neue Integrationsarchitektur erfordern würde, die derzeit nicht existiert und angesichts anderer DMA-Anforderungen sowie der geringen Nutzerakzeptanz von PWAs nicht praktikabel sei. Daher habe man die Unterstützung für Home-Screen-Web-Apps in der EU entfernen müssen.


Apple’s Entscheidung wirft wichtige Fragen auf bezüglich der Auswirkungen auf die Benutzerfreundlichkeit und die Unterstützung für Entwickler. Durch diese Maßnahme könnte Apple seine Position im App-Ökosystem stärken, indem es die Kontrolle über die Plattform behält und möglicherweise potenzielle Konkurrenten ausschließt.

Beeinträchtigung der Benutzerfreundlichkeit

PWAs sind eine wichtige Möglichkeit für Entwickler, hochwertige Webanwendungen anzubieten, die sich wie native Apps anfühlen. Durch die Einschränkung dieser Funktion könnten Benutzer möglicherweise nicht mehr auf eine breite Palette von Anwendungen zugreifen, die auf diese Weise bereitgestellt werden. Dies könnte ihre Erfahrung mit iOS-Geräten beeinträchtigen und sie möglicherweise dazu zwingen, auf weniger intuitive oder weniger leistungsstarke Alternativen zurückzugreifen.

Unterstützung für Entwickler

PWAs bieten Entwicklern eine kostengünstige Möglichkeit, plattformübergreifende Anwendungen zu erstellen und zu verteilen, ohne auf den App Store oder spezifische App-Entwicklungswerkzeuge angewiesen zu sein. Durch die Entfernung dieser Funktion könnten Entwickler ihre Reichweite und Flexibilität einschränken, was sich negativ auf ihre Fähigkeit auswirken könnte, qualitativ hochwertige Anwendungen für iOS-Benutzer bereitzustellen. Dies könnte auch die Vielfalt und Innovation im App-Ökosystem von iOS beeinträchtigen.

Insgesamt scheint es, dass Apple durch die Deaktivierung von PWAs in der EU möglicherweise seine Macht im App-Ökosystem auf Kosten der Benutzerfreundlichkeit und der Unterstützung für Entwickler aufrechterhält. Dies unterstreicht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Regulierung und einer transparenten Kommunikation seitens großer Technologieunternehmen wie Apple, um sicherzustellen, dass die Interessen der Benutzer und Entwickler gewahrt bleiben.

Über mich

Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
2
hahaha
0
Das könnte dich auch interessieren:
Ad - SiteGround Webhosting - Einfache Site-Verwaltung. Mehr erfahren.
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
2
hahaha
0
Diskussion

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.