• Thema

  • Technologie

Beeper: Wie die Universal-Inbox meinen Messenger-Wahnsinn beendet hat

Beitrag speichern
Please login

Noch kein Konto? Registrieren

WhatsApp, Telegram, Signal, Facebook Messenger, LinkedIn, Google Chat… die Liste meiner genutzten Messenger-Apps ist lang und zugegeben, manchmal unübersichtlich. Vor zwei Wochen habe ich beschlossen, dem Chaos meiner Messenger-Apps ein Ende zu setzen und Beeper auszuprobieren. Das Versprechen einer einheitlichen Inbox für alle meine Chats klang einfach zu verlockend, um es nicht zu testen.

Was ist Beeper?

Beeper ist eine universelle Chat-App, die es ermöglicht, Nachrichten von verschiedenen Messengern an einem zentralen Ort zu empfangen und zu senden. Egal ob WhatsApp, Telegram, Signal oder andere Plattformen – Beeper bündelt alles in einer übersichtlichen Oberfläche. Das Versprechen: Kein lästiges Hin- und Herwechseln zwischen Apps mehr, keine übersehenen Nachrichten und eine bessere Kontrolle über die Kommunikation.

PS: Beeper wurde vor ein paar Monaten von Automattic gekauft, der Firma hinter WordPress.com, PocketCasts und Tumblr.

Erste Schritte und Eingewöhnung

Die Einrichtung war überraschend einfach. Ich verband alle meine Messenger mit Beeper und musste mich nur noch an die neue Oberfläche gewöhnen. Anfangs war die Umstellung etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit hatte ich den Dreh raus.

Wenn man sich mal an die neue Oberfläche gewöhnt hat, ist es dann einfach: Eine Oberfläche zum Schreiben, Teilen, Antworten. Ich muss nicht andauernd zwischen unterschiedlichen Interfaces wechseln.

Die Vorteile der Universal-Inbox

Der grösste Vorteil von Beeper ist zweifellos die einheitliche Inbox. Endlich kann ich alle meine Nachrichten an einem Ort sehen und bearbeiten. Das erleichtert es mir enorm, den Überblick zu behalten und schneller zu antworten. Besonders praktisch finde ich die Archiv-Funktion, mit der ich erledigte Nachrichten ausblenden kann. So erreiche ich problemlos «Inbox Zero» und kann mich auf das Wesentliche konzentrieren.

Herausforderungen und Verbesserungspotenzial

Natürlich lief nicht alles reibungslos. Die Einrichtung einiger Messenger gestaltete sich etwas schwierig, da ich sicherstellen musste, dass sie keine separaten Benachrichtigungen mehr senden.

Ausserdem ist es manchmal nicht ganz intuitiv, den richtigen Messenger für einen bestimmten Kontakt auszuwählen. Hier könnte Beeper aus meiner Sicht noch nachbessern.

Fazit: Beeper – ein Gamechanger?

Nach zwei Wochen kann ich sagen: Beeper hat mein Leben definitiv verändert. Die Universal-Inbox ist ein echter Gamechanger für alle, die viele verschiedene Messenger nutzen und den Überblick behalten wollen. Ich spare auch viel Zeit und Nerven, weil ich nicht andauernd mehrere Apps offen haben muss, um zu kommunizieren. Natürlich gibt es noch Raum für Verbesserungen, aber insgesamt bin ich begeistert und kann Beeper absolut empfehlen.

Du kannst Beeper übrigens auf fast allen Geräten nutzen. Hier geht’s zur Download-Seite von Beeper.

Was haltet ihr von Beeper? Habt ihr es schon ausprobiert oder wie managt ihr eure Messenger? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Über mich

  • Simea Merki

    Jeden Tag Menschen helfen, das zu sagen, was sie zu sagen haben. Mit Wirkung und Vision, trotzdem ressourcensparend. Ob es dabei um Websites, Webshops, Content Systeme, Texte oder auch Design geht, ist zweitrangig. Im Vordergrund stehst du und deine Vision. Mit massgeschneiderten und innovativen Ideen geben wir beim Familienunternehmen morntag unser Allerbestes, deine Message zu unterstützen.

    Alle Beiträge ansehen
Was denkst du dazu?
yeah!
4
wooow
4
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
4
wooow
4
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

6 Responses

  1. Hallo Simea, cool, werde es erstmal auf dem Laptop testen.
    Hast du eine Idee, wie man archivierte Whatsapp-Gruppen in beeper auch muten kann? Denn das scheint irgendwie nicht zuklappen. Jetzt kommt der ganze alte Gruppen-Chatkram wieder hervor. 😉

    Liebe Grüsse – Heike

    1. Wenn du auf den Chat-Namen rechtsklickst (also auf dem Laptop), dann geht das… Zumindest bei mir. Auf dem Laptop gibts unten links auch einen Knopf “archive all read messages”.. den klicke ich regelmässig, dann hast du die weg von deiner Inbox.

  2. Kann dir da nur voll zustimmen. 🙌 Ich verwende Beeper seit den ersten Anfängen vor gut zwei Jahren – bis auf wenige Ausnahmen bin ich heute noch voll begeistert!
    Sobald das telefonieren über Beeper auch funktioniert, sind für mich alle nötigen Funktionen in nur noch einer App enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.