• Thema

  • Technologie

Darum nutze ich lieber Gemini als ChatGPT (4 Argumente)

Beitrag speichern

Noch kein Konto? Registrieren

Ich arbeite regelmässig mit KI-Chatbots. Um Texte umzuschreiben, Kurzbeschreibungen zu formulieren oder auch um Übungsinhalte zu generieren für unsere Kurse.

Mittlerweile nutze ich Gemini (ehem. Bard) von Google deutlich häufiger als ChatGPT. Das hat verschiedene Gründe.

PS: Natürlich soll das hier keine Google-Werbung sein, aber ich will aufzeigen, dass es mittlerweile andere (kostenlose) Tools gibt, die besser sind als die kostenlose Version von ChatGPT. Und eventuell helfen dir die Argumente auch bei der Wahl eines Tools.

1 // Kein Knowledge Cutoff (weil Echtzeit Internetzugriff)

Gemini wird mit Daten aus dem Internet in Echtzeit trainiert, während das kostenlose ChatGPT auf Daten bis September 2022 (GPT-3.5) beschränkt ist (bei GPT-4, der kostenpflichtigen Version ist das nicht so). Das bedeutet, dass Gemini dir tendenziell aktuellere und genauere Informationen liefern kann.

Wenn Tools solche «Wissenslücken» haben wie GPT-3.5, spricht man von einem Knowledge Cutoff. Das ist ein essenzielles Thema, je nach Aufgabe, die du mit KI bewältigen willst.

2 // Reichhaltigere Antworten (mit Links und Bildern)

Ich nutze Gemini hin und wieder auch privat. Ein klassischer Prompt: «Ich brauche einen Menüplan für diese Woche (nur Abendessen). Es sollten mindestens 4 vegetarische Gerichte darunter sein, die Gerichte sollten nicht ungesund sein, tauglich für Familien mit Kindern und nicht länger als 40min Zubereitungszeit haben und Gemüse beinhalten, die aktuell in der Schweiz Saison haben. Etwas Abwechslung wäre schön.»

Natürlich kann ChatGPT dabei auch helfen. Aber Gemini liefert mir direkt die Rezeptelinks mit. Hier der direkte Vergleich:

Hin und wieder zeigt Gemini auch direkt im Chatverlauf Bilder, das ist oft praktisch.

3 // Teile der Antwort neu generieren lassen

Leider funktioniert das aktuell nur auf Englisch, wird aber bald auch auf Deutsch ausgerollt.

Es funktioniert so: Einfach ein Teil des Textes auswählen und Gemini einige Anweisungen geben. So erhält man eine Ausgabe, die dem Gewünschten näher kommt, ohne alles noch einmal zu generieren.

Hier ein Beispiel:

4 // Bilder als Prompt nutzen

Und noch ein letztes Goodie; In Gemini ist es möglich, Bilder als Prompt zu nutzen. Das geht in der kostenlosen Version von ChatGPT nicht.

Fazit

Du siehst also, es gibt ein paar Features, die bei Gemini schon in der kostenlosen Version drin sind und sehr hilfreich sind.

Natürlich interessiert mich deine Meinung; Welches Tool nutzt du? Welche Alltagsaufgaben löst du mit KI?

Über mich

  • Simea Merki

    Jeden Tag Menschen helfen, das zu sagen, was sie zu sagen haben. Mit Wirkung und Vision, trotzdem ressourcensparend. Ob es dabei um Websites, Webshops, Content Systeme, Texte oder auch Design geht, ist zweitrangig. Im Vordergrund stehst du und deine Vision. Mit massgeschneiderten und innovativen Ideen geben wir beim Familienunternehmen morntag unser Allerbestes, deine Message zu unterstützen.

Was denkst du dazu?
yeah!
5
wooow
2
what?
1
meh.
0
hahaha
0
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
5
wooow
2
what?
1
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

7 Antworten

  1. ChatGPT = Texte, Strategie, SW Code
    Github Copilot = coden
    Midjourney = Bilder generieren
    MS Copilot = testen (erstaunlich und enttäuschend gleichzeitig)
    Suno = Musik
    Elevenlabs = Video stimmen in Fremdsprachen übersetzen
    Hugginface = spielen
    Firefly, Adobe Tools = was man halt so macht damit

    1. Ich nutze aktuell nur Gemini Advanced (die Pro Version) für ChatGPT zahle ich nicht, einfach weil ich mir nicht jedes Tool gönnen kann 😀

      Aber; Bei ChatGPT hast du ja noch DallE integriert (also Bildgenerierung). Gemini ist da noch nicht so weit (siehe: https://blog.google/products/gemini/gemini-image-generation-issue/)
      In der Pro-Version hat auch ChatGPT keinen Knowledge Cutoff.

      Generell ist der grosse Unterschied zwischen beiden Pro-Versionen aber das Language Model. Gemini ist eher ein analytisches Modell, ChatGPT eher kreativ. Meine persönliche Faustregel:
      ChatGPT für schöne oder lustige Texte. (gut im stilistischen)
      Gemini für analytische, logisch strukturierte Texte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.