• Thema

  • Technologie

Haemes Senf: Warum Telefonieren viel teurer ist, als du denkst!

Frau am Laptop mit dem Smartphone am Telefonieren.
Beitrag speichern

Noch kein Konto? Registrieren

Wer anruft, nimmt sich das Recht, andere aus der Arbeit herauszureissen. Der Arbeitsfluss wird unterbrochen, Vorbereitungszeit aufs Gespräch gibt es keine. Frustrierend.

Der Griff zum Telefon ist auch wirtschaftlich ein Problem. Wissensarbeiterinnen und Wissensarbeiter brauchen nach der Unterbrechung bis zu 20 Minuten, bis sie wieder da sind, wo sie herausgerissen wurden!

Jeder Anruf kostet somit 20 Minuten Arbeitszeit! Nicht das Gespräch, das mag nützlich sein. Es geht um den Verlust, der entsteht, bis wieder fokussiert weitergearbeitet werden kann. Drei Anrufe pro Tag, macht eine Stunde verlorene Arbeitszeit!

Asynchron, wenn es geht

Die Lösung? Asynchrone Kommunikation, wo geantwortet werden kann, wenn es vom Flow her passt. Chat, Email, Messenger… Wenn es trotzdem synchron sein muss, ist ein vereinbarter Termin für den Call oder das Webmeeting eindeutig die bessere Wahl.

Über mich

  • Haeme Ulrich

    Ich bin Business Leadership Coach und konzentriere mich auf Verlage und Agenturen. Ich habe Hunderte von Verlagen und Agenturen weltweit betreut und ihnen geholfen, ihre Prozesse zu optimieren und eine blühende Kultur zu etablieren. Ich bin ein versierter Redner, spreche auf Bühnen mit mehr als 5000 Zuhörern sowie vor Hochschul- und Fachpublikum. Mein Stil ist authentisch, ehrlich und direkt, wobei dein Erfolg immer im Vordergrund steht. Ich lege mehr Wert darauf, meinen Kunden beim Aufbau langfristiger, nachhaltiger Geschäfte zu helfen, als nur auf kurzfristige Gewinne zu achten.

Was denkst du dazu?
yeah!
21
wooow
3
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Das könnte dich auch interessieren:
Ad - SiteGround Webhosting - Einfache Site-Verwaltung. Mehr erfahren.
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
21
wooow
3
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

3 Antworten

  1. Ich stimme total zu! Zumindest ein “Hast du Zeit oder soll ich später anrufen?” sollte zum guten Ton gehören…

    Unser Telefon-Anbieter bietet die Möglichkeit, die Aufnahmen nach dem Piepston ans E-Mail weiterzuleiten. Für mich eine super entspannte Lösung!

  2. Ohhhh jaaaa, genau meine Erfahrung. Ich bin auch ein Fan von Telefonterminen und habe noch zwei andere «Tricks», über die ich selbst entscheide, ob und für wen ich gerade synchron oder nur asynchron erreichbar bin:
    – Fokus-Modi vom iPhone, iPad und Mac: je nach Bedarf kommen z.B. keine App-Benachrichtigungen oder nur noch Anrufe von bestimmten Personen durch. Beispielweise wenn ich an einem Projekt arbeite, das viel Konzentration und Kunden-Interaktion benötigt. Dann stell ich den Modus so ein, dass nur noch Anrufe der involvierten Personen durchkommen. Alle anderen rufe ich zurück, wenn ich den Kopf frei hab.
    – Wenn‘s «ganz krass» wird: Nummer an unseren Telefondienst weiterleiten und ausrichten lassen, dass ich später zurückrufe.

    So steuere ich meine Unterbrechungen und gleichzeitig können die «Spezialisten» mich jederzeit ohne schlechtes Gefühl spontan anrufen. Ich versuche immer, so gut erreichbar zu sein wie möglich, aber sobald’s zu viel wird, reagiere ich wie oben.
    Ständige «Kontaktaufnehmbarkeit», finde ich super, aber ständige Erreichbarkeit ist ein Produktivitätskiller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.