• Thema

  • Technologie

Im Metaverse gibt’s jetzt Designer-Kleidung

Das Metaverse, die virtuelle Welt von Facebook, entwickelt sich. Die User von Instagram, Facebook und Messenger können (noch nicht überall auf der Welt) ihren eigenen Avatar erschaffen. Um diesen auch ansprechend zu gestalten, gibt’s jetzt den Kleiderladen fürs Metaverse. Der Meta Avatars Store wird ab dieser Woche in den Vereinigten Staaten, Kanada, Thailand und Mexiko verfügbar sein.

Den Start machen Luxusmarken. Balenciaga, Prada und Thom Browne:

Die Richtung ist klar; es wird expandiert im Metaverse. Der digitale Marktplatz wird schon mal vorbereitet dafür.

Wir starten unseren Avatars Store auf Facebook, Instagram und Messenger, damit du digitale Kleidung kaufen kannst, um deinen Avatar zu stylen. Digitale Güter werden eine wichtige Möglichkeit sein, sich im Metaversum auszudrücken und ein wichtiger Motor für die Kreativwirtschaft. Ich freue mich darauf, weitere Marken hinzuzufügen und dies bald auch in die VR zu bringen.

Mark Zuckerberg, CEO von Facebook

Damit sendet er auch an die Creatives und Publishingbranche ein klares Signal. Was denkst du dazu? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
1
hahaha
2

Simea Merki

Jeden Tag Menschen helfen, das zu sagen, was sie zu sagen haben. Mit Wirkung und Vision, trotzdem ressourcensparend. Ob es dabei um Websites, Webshops, Content Systeme, Texte oder auch Design geht, ist zweitrangig. Im Vordergrund stehst du und deine Vision. Mit massgeschneiderten und innovativen Ideen geben wir beim Familienunternehmen morntag unser Allerbestes, deine Message zu unterstützen.
simea@morntag.com
Das könnte dich auch interessieren:
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
1
hahaha
2
Diskussion

4 Antworten

  1. Bitte keine Beiträge mehr übers das “NEUE” SecondLive “Metaversum”…
    Das ganze sieht SOWAS VON GESTERN aus… Ebenso die Message vom Zuckerhut.
    Alter Wein in neuen Schläuchen….(?)
    Wenns ja noch das wäre…
    Ich bin generell für alles neue sehr offen… aber das Problem fängt schon damit an, das es facebook ist. Was will der Zuckerbub denn überhaupt damit, ist ja die große Frage die sich JEDER stellt. Denn bis jetzt sieht man von dem eigentlichen Sinn und Mehrwert jedenfalls nichts.
    Ich kanns euch sagen:
    Mehr Daten, mehr Werbung, mehr Klicks, mehr Zeit und mehr Geld. Natürlich eures 🙂

    1. Danke für deinen Kommentar. Ich teile deine Ansichten. Gleichzeitig finde ich, gerade weil es Facebook (also Meta) ist, ist das wirklich schwierig, wenn sie da ein Monopol aufbauen. Sie haben ja bisher immer wieder bewiesen, worum es tatsächlich geht. Nicht um Charity.. 😅

      Was man aber nicht wegreden kann ist die definitiv für Designer und Publisher relevante Entwicklung von “Produktverkauf” im Digitalen. Nach NFT-Kunst und teuren Gaming-Skins kommt das Metaverse. Die Revolution, dass sich das Digitale plötzlich (teuer) verkauft, ist eine relevante Entwicklung. Besonders für unsere Branche.

  2. Ich denke, so lange Meta ernsthaft plant, den Content Creators gut die Hälfte der Umsätze abzuknöpfen, wird es bei uninteressantem kommerziellem Content wie diesem hier bleiben.

    https://arstechnica.com/gadgets/2022/04/meta-will-take-almost-half-of-revenue-from-creators-on-its-metaverse-platform/

    Metas dringendstes Problem ist es, attraktiven Content für’s Metaverse zu bekommen. _So_ bekommen sie ihn jedenfalls nicht. (Als jemand, der schon Geld für Hüte, Raketenspuren und Raumschifflackierungen ausgegeben hat, halte ich mich zur Frage, welcher Honk für virtuelle “Luxusmarken-Kleidung” ausgibt, besser geschlossen. 😂)

    1. Ich kenne viele junge Leute, die viel Geld ausgeben für “Skins” beim Gamen. Diese Entwicklung finde ich schon spannend. Ich weiss noch, als man bei den App-Käufen jeden Rappen (oder Cent hihi) zweimal gedreht hat. Das ändert sich im Moment rasant.

      Ob Meta da ein fairer Player oder eher eine Abknöpfer-Rolle übernimmt, ist wahrscheinlich nicht einmal eine Frage sondern eh schon abgekartet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

    Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Hosting-Partner

    Dein Gerät ist aktuell offline.