• Thema

  • Technologie

Meine Lieblings-Apps für die Reiseplanung (während Corona)

Dieser Beitrag ist Teil der Serie Meine Lieblings-Apps als Digital Nomad
Beitrag speichern

Noch kein Konto? Registrieren

Seit wir auf Reisen sind, haben wir viele tolle Tools entdeckt, die wieder einmal zeigen, wie Technik den Alltag leichter macht! Heute starte ich mit Teil 1: Reiseplanung.

Wir sind seit Januar unterwegs und mussten schon bald sehr schnell werden in der Reiseplanung. Abhängig von den Ländern und dem Reiseweg (Luft, Land, Wasser), muss man unterschiedliche Bedingungen erfüllen. Aber wie schafft man das?

Wo ist offen, was ist erforderlich?

Die Map auf JoinSherpa ist nach unseren Erfahrungen die zuverlässigste ihrer Art. Man gibt ein, welchen Pass man hat, den Impfstatus und woher man reisen will. Dann passt sich die Karte an.

Dunkelgrün sind alle Länder, in die man ohne Test einreisen kann. Hellgrün mit Test, Gelb mit Quarantäne, Rot = Einreise unmöglich

Die App beachtet nicht nur Covid-Regelungen, sondern auch alle anderen Einreise-Bestimmungen (z.B. ESTA für USA). Sehr praktisch! Es gibt sogar mehrere Airlines, die bei ihren Covid-Informationen auf diese Website verweisen.

Wie kommen wir eigentlich da hin?

Gerade in Mittelamerika war diese Frage tatsächlich nicht so selten! Ohne eigenes Auto und mit einem total fremden Fahrplan in einer fremden Sprache kann auch schon ein Tagesausflug oder eine Reise im gleichen Land anstrengend sein.

Nicht aber mit Rome2Rio. Das Tool gibt es als App und Website und es funktioniert ganz einfach: Startort eingeben, Zielort eingeben. Schon zeigt Rome2Rio alle Möglichkeiten an, wie man von A nach B reisen kann.

Überblick über alle Buchungen: TripIt

Seit Anfang unserer Reise nutzen wir TripIt. Das Online-Tool mit App lässt dich alle Buchungen erfassen, die du gemacht hast. Flüge, Transfers, Hotels, Airbnbs, einfach alles! Sogar mit Online-Check-in-Reminder!

Es gibt TripIt kostenlos, wir haben uns die Pro-Version für ein Jahr gegönnt. So kann man den Trips nämlich auch direkt Dateien anhängen, ohne Speicher-Begrenzung. So kann man für jeden Flug die nötigen Dokumente auf dem Handy haben, ohne dass man sie lange suchen muss.

TripIt - Forward Travel emails to create a travel itinerary automatically
Bild: TripIt

Tripit wirbt auch mit Benachrichtigungen für Verspätung, Gate-Änderungen und so weiter. Wir haben aber gemerkt, dass TripIt da deutlich langsamer ist, als die Airline selbst. Will man also wirklich up to date sein, da besser nicht auf TripIt vertrauen. Alles andere funktioniert super, natürlich auch offline in der mobilen App.

Definitiv wird TripIt auch nach der grossen Reise auf meinem Handy bleiben. Schon nur für kürzere Geschäftsreisen goldwert!

Eine Karte für Offline-Nutzung

Gerade wer sich ohne mobile Daten fortbewegen will, braucht eine gute Karten-App, die auch offline funktioniert. Leider ist Google Maps erstens nicht überall auf der Welt so akkurat und zweitens ist die App komplett für die Online-Nutzung gebaut. Man kann zwar Karten herunterladen bei Google Maps, wir haben aber bessere Erfahrungen gemacht mit Maps.me. (Danke Heike für den Tipp!)

Immer, wenn wir in ein neues Land kommen, laden wir direkt die Karte fürs ganze Land herunter. Dann sind wir sicher, dass wir immer den Weg finden!

Was ist deine liebste Reise-App?

Ich freue mich über deinen Geheimtipp in den Kommentaren!

Nächstes Mal erzähle ich euch über meine liebsten Tools fürs Arbeiten während der Reise. Stay tuned!

PS: Wir haben für diese Namensnennungen keine Sponsoring-Beiträge erhalten. Das sind einfach ehrliche Tipps 😉 Wenn wir für Inhalte gesponsert wurden, machen wir das immer transparent.

Dieser Beitrag ist Teil der Serie Meine Lieblings-Apps als Digital Nomad

Über mich

  • Simea Merki

    Jeden Tag Menschen helfen, das zu sagen, was sie zu sagen haben. Mit Wirkung und Vision, trotzdem ressourcensparend. Ob es dabei um Websites, Webshops, Content Systeme, Texte oder auch Design geht, ist zweitrangig. Im Vordergrund stehst du und deine Vision. Mit massgeschneiderten und innovativen Ideen geben wir beim Familienunternehmen morntag unser Allerbestes, deine Message zu unterstützen.

Was denkst du dazu?
yeah!
1
wooow
5
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
1
wooow
5
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

2 Antworten

  1. Offline-Navigation: Scout GPS von Skobbler war klasse. Ist leider eingestellt worden. Bin immer noch auf der Suche nach einer Alternative. MapsMe hat mich nicht überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.