• Thema

  • Technologie

Page Speed – auch Apple sollte über die Bücher

Gestern hatten wir am WP Meetup (WordPress User Group) von der Ladegeschwindigkeit von Websites (Page Speed). Ein guter Wert bringt im Google-Ranking was. Sprich: Schnellere Websites kriegen Punkte, damit sie bei Googles Suchresultaten weiter vorne erscheinen (es spielen da nebst Speed noch viele andere Werte eine Rolle).

Apple mit 44 von 100 Punkten

Wegen meiner Nachforschungen zu den Problemen von macOS High Sierra und Adobe-Desktopprogrammen habe ich Apples Seite über High Sierra geladen. Oh, ist die zäh. So habe ich mir den Spass erlaubt und habe die Seite mit Googles PageSpeed gemessen: “Poor – 44 von 100 Punkten für die Desktop-Seite” meldet Google (Screenshot oben).

Wir sind nicht viel besser

Auch wir hier im Publishingblog müssen noch Tempo machen. Und ich selber genauso bei haemeulrich.com. Aber irgendwie hat mir die Situation bei Apple einmal mehr gezeigt, dass auch die Grossen nur mit Wasser kochen und uns Kleinen keinen Deut voraus sind.

Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
haeme@morntag.com
Das könnte dich auch interessieren:
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

6 Antworten

  1. Lieber Haeme,

    Deine Werte sind auf meinem iMac nicht reproduzierbar. Mein Test ergab für den Desktop-Test 69 Punkte. Ok, immer noch nicht hervorragend aber deutlich besser, als Dein Ergebnis.

    Gruß
    Luka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

    Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.