• Thema

  • Technologie

Pilot für “Content First” bei Axel Springer

adobe-sparkDie Story steht am Anfang – dies kanalneutral. Axel Springer hat in Zusammenarbeit mit A&F und Sprylab einen POC (Proof of Concept) für einen möglichen zukünftigen Produktionsworkflow für alle Kanäle umgesetzt. Das Ziel war die Belieferung sämtlicher Kanäle aus einem einzigen Werkzeug.

Start in WoodWing Inception

Inception als Story-Telling-Tool beliefert das Web CMS, den Printkanal und die Purple-DS-Digital-Publishing-Komplettlösung. Über HTML oder direkt über XML kommunizieren Inception und PurpleDS miteinander. Aktualisierungen aus Inception werden innerhalb von Sekunden von Purple übernommen und in der App abgebildet. Der Einsatz von PRISM Source Vocabulary (PSV) ermöglicht den automatisierten Austausch zwischen den eingesetzten Lösungen. Mit dem Purple Composer können Artikel auf einfache Art und ohne Template-Korsett kanalspezifisch nachbearbeitet werden. Auch InDesign-Layouts werden automatisch abgefüllt.

Dieser Beitrag erscheint in der nächsten Ausgabe von A&F T.I.M.E.

Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0

Haeme Ulrich

Ich bin Business Leadership Coach und konzentriere mich auf Verlage und Agenturen. Ich habe Hunderte von Verlagen und Agenturen weltweit betreut und ihnen geholfen, ihre Prozesse zu optimieren und eine blühende Kultur zu etablieren. Ich bin ein versierter Redner, spreche auf Bühnen mit mehr als 5000 Zuhörern sowie vor Hochschul- und Fachpublikum. Mein Stil ist authentisch, ehrlich und direkt, wobei dein Erfolg immer im Vordergrund steht. Ich lege mehr Wert darauf, meinen Kunden beim Aufbau langfristiger, nachhaltiger Geschäfte zu helfen, als nur auf kurzfristige Gewinne zu achten.
haeme@morntag.com
Das könnte dich auch interessieren:
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

2 Antworten

  1. Hi Andreas

    Danke für deinen Kommentar! Clevere Überlegung.

    Das mit dem SEO optimiert und Keyword-Dichte verliert – laut unseren Online Marketing Experten – an Gewichtigkeit, weil Google das immer weniger wertet. Auch die Textlänge. Analysen ergeben, dass immer mehr auch längere Texte digital gelesen werden.

    Ligrü
    Haeme

  2. Ich hätte jetzt doch erwartet, dass hier (große) Verlage schon lange soweit sind.

    Mein irgendwie noch ungelöstes Problem: “Writing for the Web” = SEO optimiert, hohe Keyword-Dichte, Textlänge optimiert, etc.
    Diese Texte will man eigentlich nicht so eins zu eins in einer Printausgabe verwenden. Das macht aber den Gedanken des medienneutralen Content kaputt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

    Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Hosting-Partner

    Dein Gerät ist aktuell offline.