• Thema

  • Technologie

Speedtest «Freistellen in Photoshop»: Magic Maus & iMac vs. Apple Pencil & iPad

Maus oder Stift?

Es mutet ab und zu ein bisschen wie eine Glaubensfrage an: Bildbearbeitung lieber mit Stift oder mit Maus?

Ich selbst muss zugeben, dass ich bisher zur «Maus-Fraktion» gehört habe, obwohl mich die Bildbearbeitung auf dem Tablet durchaus schon immer gereizt hat. Aber wie es oftmals ist im Leben: Man ist unter Zeitdruck und macht’s lieber «so wie immer», um auf der «sicheren Seite» zu bleiben. Schliesslich könnte man beim Ausloten von neuen Wegen wertvolle Zeit verlieren, falls der Schuss nach hinten losginge. Dieser Beitrag ist ein Mutmacher für alle, denen es ähnlich geht.

Die Ausgangslage

Nun hat sich mir endlich die perfekte Gelegenheit mit dem perfekten Foto zum Test «Maus vs. Stift» geboten. Ich hatte ein paar Freunde am Rhein fotografiert. Alle haben sich «in Schale» geworfen – nur der Fluss kleidete sich in Tarnfarben. Das grüne Wasser im Hintergrund sollte also blau werden, während die Gräser im Vordergrund grün bleiben müssen.

Blauer Himmel, grünes Gras – grünes Wasser.

Das Ergebnis

Das Ergebnis: Nevada, die «Countryband from Heidiland», am blauen Rhein.

Ich habe die Zeit gestoppt: Um schön sauber die Gräser freizustellen, habe ich mit iPad und Apple Pencil zwölf Minuten gebraucht – und das, obwohl dies meine allerersten Schritte mit dieser Methode waren. Das Hauptbild dieses Beitrags ist gleichzeitig eine Detailansicht sowie eine kurze Bildschirmaufzeichnung (in doppelter Geschwindigkeit). Zum Vergleich habe ich die selbe Arbeit auf dem iMac mit der Magic Maus (wie bis anhin) angefangen. Nach fünf Minuten habe ich die Übung abgebrochen, als mir klar wurde, dass ich auf diese Art mindestens die dreifache Zeit benötigt hätte.

Auch wenn man mit der Maus sehr routiniert arbeiten kann, ist der Stift viel genauer und auch dank der Liniendicke, die sich über Druck auf die Stiftspitze steuern lässt, viel effizienter. Der Siegespokal im Freistellen von komplizierten Sujets geht definitiv an Stift & Tablet.

Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0

Denise Rankwiler

Interaction Designerin, Mitglied der GL bei schmizz communicate 360°, Co-Gründerin von ProDemenz. Immer auf der Suche nach neuen Wegen zur perfekten Work-Life-Blend 😎
denise@schmizz.ch
Das könnte dich auch interessieren:
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

3 Antworten

    1. Lieber Haeme, ich habe direkt in der Photoshop-App für iPad gearbeitet. Irgendwie habe ich es noch nie geschafft, dass das iPad zuverlässig als zweiter Monitor funktioniert. Die Photoshop-App macht hingegen richtig Spass 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

    Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Hosting-Partner

    Dein Gerät ist aktuell offline.