• Thema

  • Technologie

Vorschau auf neue Adobe-Retusche-App

Beitrag speichern

Noch kein Konto? Registrieren

Beeindruckend, was Adobe auf dem Tablet ermöglichen will. Hier ein Sneak peek von Bryan O’Neil Hughes.https://youtu.be/DLhftwa2-y4Was denkst du: Sind Apps auf Mobilgeräten bereits produktiv? Oder was müsste sich noch ändern, damit du mobil produzierst?

Über mich

  • Haeme Ulrich

    Ich bin Business Leadership Coach und konzentriere mich auf Verlage und Agenturen. Ich habe Hunderte von Verlagen und Agenturen weltweit betreut und ihnen geholfen, ihre Prozesse zu optimieren und eine blühende Kultur zu etablieren. Ich bin ein versierter Redner, spreche auf Bühnen mit mehr als 5000 Zuhörern sowie vor Hochschul- und Fachpublikum. Mein Stil ist authentisch, ehrlich und direkt, wobei dein Erfolg immer im Vordergrund steht. Ich lege mehr Wert darauf, meinen Kunden beim Aufbau langfristiger, nachhaltiger Geschäfte zu helfen, als nur auf kurzfristige Gewinne zu achten.

    Alle Beiträge ansehen
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

4 Antworten

  1. Ich nutze bereits ein wahnsinns Tool mobil: Mein MacBook. Leicht wie ein Tablet mit der Power eines Desktop-Rechners (+/-). Zu den mobilen Apps sagt er es schon im Clip: «[…] some fun things to do». Es ist mehr Spass als echtes Arbeiten. Für Skizzen, Brainstormings und grobe Konzeptskizzen sind sie aber durchaus brauchbar.

  2. …ich schließe mich meinem Vorredner an. Der Unterschied ist für mich schnell gemacht: für online-Medien und einfache Retusche werden die tools auf mobile hierfür immer besser, zumal es auch Spaß macht via iPad oder iPhone zu arbeiten – an das handling muss ich mich immer noch gewöhnen. Sobald ich Daten in den Print-Kanal ausgeben will (muss) werde ich bislang nur schwerlich eine qualitativ hochwertige Retusche via mobile vornehmen können. Problematisch ist schon die richtige Beurteilung der Motive bei nicht kalibirierten Geräten bzw. schwiergien Lichtverhältnissen…
    Fazit: Bildbearbeitung auf mobile für online ist für eine quick and dirty Retusche gegenüber DTP eine echte Alternative. Wer hingegen Qualität für Print-Medien ausgeben will – da ist für mich die klassische und bewährte DTP-Varainte bislang alternativlos!

  3. Ja, ich nutze einige Apps bereits produktiv und unterwegs. Da geht es vor allem um Ideen zu skizzieren, Inspiration und Notizen. Produktiv in dem Sinne, dass ich die Zeit unterwegs nutzen kann. Die Realisierung geschieht bei mir aber nach wie vor auf dem Desktop und auf dem Zeichnungstablett. Hauptgrund sind die grösseren Bildschirme, sowie der wesentlich grössere Funktionsumfang der Programme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.