• Thema

  • Technologie

WordPress Memory Limit erhöhen: So geht’s (5 Lösungswege)

Beitrag speichern

Noch kein Konto? Registrieren

Es ist ein Problem, das manche WordPress-User unter euch kennen werden; unzureichender Arbeitsspeicher. Das führt zu einem langsamen Backend, nicht funktionierenden Plugins und generell zu Fehlern. Ich zeige dir, wie du dein WP Memory Limit, also eben den Arbeitsspeicher, erhöhen kannst.

Was ist das WP Memory Limit?

Diese Limite liegt an der Programmiersprache PHP. WordPress-Websites verwenden ein Standard-Speicherlimit für PHP-Code. Standardmäßig hat WordPress ein PHP-Memory-Limit von 32 MB. Das reicht manchmal aus, ist aber oft zu wenig.

Wenn dieses Limit erreicht ist – zum Beispiel, wenn ein neues Plugin installiert wird – erhöht WordPress den verfügbaren Speicher automatisch auf 40 MB. Wenn du das Limit dennoch erreichst, kommt eine Fehlermeldung.

Wie weiss ich, wie hoch meine WP Memory Limit ist?

Der Arbeitsspeicher in WordPress wird mit der WP-Memory-Limit-Konstante definiert. Die aktuellen Einstellungen deiner WordPress-Seite findest du unter Werkzeuge > Website-Zustand > Bericht:

Wie kann ich die WP Memory Limit erhöhen?

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. wp-config.php-Datei bearbeiten
  2. php.ini-Datei bearbeiten
  3. .htaccess-Datei bearbeiten
  4. Plugin verwenden
  5. Hosting Provider kontaktieren

Tipp: Du solltest am besten zuerst herausfinden, wo die Memory-Limite deiner Website aktuell definiert wird. So kannst du sie sauber ändern. Diese oben genannten Dateien überschreiben einander teilweise gegenseitig.

wp-config.php-Datei bearbeiten

Für diese und die zwei folgenden Lösungswege musst du in die Dateistruktur deiner Website. Das kannst du meist über dein Hosting Panel machen, oder auch über einen FTP-Zugriff.

Die wp-config.php-Datei liegt unter public_html/wp-config.php. (Je nach Hosting-Anbieter kann das Stammverzeichnis ein Ordner mit der Bezeichnung public_html, www, htdocs oder httpdocs sein.)

Öffne die Datei und suche nach dieser Zeichenfolge: define('WP_MEMORY_LIMIT', '32M');

Ändere dann die Zahl, zum Beispiel zu define('WP_MEMORY_LIMIT', '128M')

php.ini-Datei bearbeiten

Da diese Datei die Servereinstellungen regelt, kannst du sie nicht ändern, wenn du einen Shared Hosting nutzt (also wenn du einen Server teilst, mit anderen Kunden, das ist meist bei günstigen Hosting-Plänen der Fall).

Manche Hoster bieten auch eine grafische Oberfläche für diese Einstellung. Du findest sie in deinem Hosting-Panel unter einem Begriff wie «PHP-Einstellungen».

Wenn du es manuell lösen willst: Suche nach der Zeile memory_limit = 32M und ändere sie zum Beispiel zu 128M.

.htaccess-Datei bearbeiten

Die wp-config.php-Datei liegt unter public_html/.htaccess (Je nach Hosting-Anbieter kann das Stammverzeichnis ein Ordner mit der Bezeichnung public_html, www, htdocs oder httpdocs sein.). Es kann sein, dass du die Datei nicht sehen kannst. Dann gibt es meist im FTP-Tool oder im Hosting-Panel eine Funktion «Versteckte Dateien anzeigen», aktiviere diese und du wirst die .htaccess-Datei danach sehen.

Sobald du die Datei aufgerufen hast, suche diese Zeile: php_value memory_limit Dann füge den gewünschten Wert hinzu und speichere die Datei.

Plugin verwenden

Hinweis: Dies ist die unsauberste Lösung und nur geeignet, wenn du wirklich keinen anderen Weg findest.

Du kannst zum Beispiel dieses Plugin verwenden. Damit kannst du den verfügbaren PHP-Arbeitsspeicher ändern, ohne auf Dateien zugreifen oder diese ändern zu müssen:

Hosting Provider kontaktieren

Manchmal ist das die schnellste Lösung. Wende dich an deinen Hosting-Anbieter und bitte ihn, das PHP-Speicherlimit für dein WordPress zu erhöhen. Je nach Art deines Hostings kann dies eine schnelle Lösung sein, oder es ist gar kein angebotener Service.

Über mich

  • Joshy Merki

    Joshy Merki ist ein Teil des Familienbetriebs „morntag“. Er arbeitet dort als Web Developer und interessiert sich vor allem für verschiedene Programmiersprachen. Ausserdem ist er offen für Neues und fasziniert von Innovation.

Was denkst du dazu?
yeah!
1
wooow
1
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
1
wooow
1
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Neue Beiträge als E-Mail
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    Unsere Partner:

    Dein Gerät ist aktuell offline.